AGB und Datenschutz

hitchdesk.com ist ein Service von
TenMedia GmbH
Weydingerstr. 14-16
10178 Berlin

Ust-Id: DE285186723
Amtsgericht Charlottenburg - HRB: 141523 B

Web: https://www.tenmedia.de

Kontaktiere uns jederzeit:
E-Mail: info@hitchdesk.com
Telefon: +49 (0) 30/ 5 490 650-40
Fax: +49 (0) 30/ 5 490 650-79

Nachfolgend finden sich die Urhebernennungen zu verwendeten Bildern, soweit diese nicht bereits in unmittelbarer Nähe zum Bild erfolgen.
© santypan (Homepage)
The used main language is German. All legal information are exclusively offered in German language.

Datenschutzerklärung

  • Grundsatz

    Die TenMedia GmbH als Betreiber der Seite https://www.hitchdesk.com nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

    Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Eine weitergehende Übermittlung personenbezogener Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung etwa zu Zwecken der Werbung erfolgt nicht. Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut.

    Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses mit uns notwendig sind (Bestandsdaten). Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.

    Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

    Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

    Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

    Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

    Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

    Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

    Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

  • Datensicherheit

    Wir sind um die Sicherheit Ihrer Daten im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze und technischen Möglichkeiten bemüht.

    Ihre persönlichen Daten werden bei uns verschlüsselt übertragen. Dies gilt für Ihre Bestellungen und auch für den Kundenlogin. Wir nutzen das Codierungssystem SSL (Secure Socket Layer), weisen jedoch darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

    Zur Sicherung Ihrer Daten unterhalten wir technische und organisatorische Sicherungsmaßnahmen entsprechend Art. 32 DSGVO, die wir immer wieder dem aktuellen Stand der Technik anpassen.

    Wir gewährleisten außerdem nicht, dass unser Angebot zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht; Störungen, Unterbrechungen oder Ausfälle können nicht ausgeschlossen werden. Die von uns verwendeten Server werden regelmäßig sorgfältig gesichert.

  • Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

    Wir erheben und speichern automatisch Informationen in Logfiles, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

    • Browsertyp/Browserversion
    • verwendetes Betriebssystem
    • Referrer URL/Webseites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
    • Hostname des zugreifenden Rechners/IP-Adresse
    • Uhrzeit der Serveranfrage
    • Meldung über den erfolgreichen Abruf (HTTP response code)

    Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

    Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

    Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

    In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

    Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

    Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite und die Speicherung der Daten in Logfiles sind für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

  • Ort der Datenverarbeitung

    Um die Dienstleistung technisch zu ermöglichen, greifen wir auf externe Hosting-Anbieter zurück, um Datenspeicher, Datenbanken, Server sowie Netzwerk- und Transferleistungen zu zu nutzen. Alle Hoster werden von uns anhand strenger Kriterien ausgewählt, der physische Speicherort befindet sich stets in Ländern der Europäischen Union.

    • Host Europe GmbH, Hansestr. 111, 51149 Köln, Deutschland (Serverstandorte in Deutschland und Frankreich)
    • Microsoft Ireland Operations Limited, 70 Sir John Rogerson's Quay Dublin 2 Irland (genutzte Serverstandort ausschließlich in der Europäischen Union)
  • Cookies

    Unsere Internetseiten verwendet sogenannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

    Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind sogenannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

    Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Webseite eingeschränkt sein.

    Wir verwenden auf unserer Webseite darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden: Häufigkeit von Seitenaufrufen, Inanspruchnahme von Funktionen der Internetseite.

    Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

    Beim Aufruf unserer Webseite werden die Nutzer durch ein Infobanner über die Verwendung von Cookies informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

    Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Webseites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

    Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

    Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Webseite und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Webseite genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

    In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

    Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

  • Hosting und Versand von E-Mails

    Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs der Webseite einsetzen.

    Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter, Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Online-Angebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Online-Angebotes gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

  • Bewerbungen über die Plattform

    Wir wissen, dass Bewerbungsdaten sensible personenbezogene Daten enthalten und behandeln alle uns zur Verfügunggestellten Informationen mit größtem Verantwortungsbewußtsein.

    Auf unserer Internetseite können sich Nutzer über ein Formular auf unsere Stellenanzeigen bewerben. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben, an uns übermittelt und temporär gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Im Rahmen der Bewerbung werden personenbezogene Daten abgefragt (bspw. Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Lebenslaufdaten, Dokumente in Zusammenhang mit der Bewerbung (Anschreiben, (Arbeits-) Zeugnisse etc.)

    Zum Zeitpunkt der Bewerbung werden zudem folgende Daten erhoben:

    • Die IP-Adresse des Nutzers
    • Datum und Uhrzeit der Bewerbung

    Im Rahmen des Bewerbung wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

    Wir speichern personenbezogenen Daten, solange wie dies für eine Entscheidung erforderlich ist. Eine Löschung der Daten erfolgt spätestens 6 Monate nach einer Absage oder Abschluss des Bewerbungsverahrens, sofern der Löschung keine gesetzliche Bestimmungen entgegenstehen oder die Daten zur Beweisführung genutzt werden.

  • Registrierung

    Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Im Rahmen des Registrierungsprozesses ist neben einem Passwort die Eingabe einer E-Mail-Adresse notwendig.

    Zum Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

    • Die IP-Adresse des Nutzers
    • Datum und Uhrzeit der Registrierung

    Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

    Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Webseite erforderlich.

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

    Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird.

    Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. Eine einfache Möglichkeit, gespeicherte Nutzerdaten abzuändern oder das Profil zu löschen, findet sich in den Profileintellungen.

    Nach der Registrierung besteht für Nutzer die Möglichkeit, freiweillig weitere personenbezogene Daten in ihrem Profil abzuspeichern. Dazu zählt eine Festnetz- und Mobilnummer, der Vor- und Nachname, eine postalische Kontaktanschrift, das Geburtsdatum, eine Umsatzsteueridentifikationsnummer, eine Bankverbindung sowie eine PayPal-Adresse. Diese Angaben sind i. d. R. optional und werden nur erforderlich, wenn Funktionen genutzt werden, die eine Rechnungsstellung erfordern, oder um einen Benutzeraccount zu verifizieren.

  • Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

    Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

    • E-Mail-Adresse des Absenders
    • Der Nachrichtentext
    • Die IP-Adresse des Absenders
    • Datum und Uhrzeit der Anfrage

    Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs eine Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

    Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

    Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge der Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

    Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

    Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, speichern wir Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen.

    Hieran liegt auch unser berechtigtes Interesse gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

    Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

    Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

    Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

  • Google Analytics

    Wir benutzen Google Analytic. Es handelt sich hierbei um einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

    Google hat sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich Google, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgenden Eintrag entnehmen:: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

    Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Benutzung dieser Webseite durch die Seitenbesucher werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

    Hier liegt auch unser berechtigtes Interesse gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

    Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Webseite aktiv. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Webseite durch Sie auszuwerten, um Reports über die Webseiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen.

    Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können.

    Sie können darüber hinaus die Übertragung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

    Alternativ zum Browser-Plugin oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten können Sie auf den folgenden Link klicken, um ein Opt-Out-Cookie zu setzen, der die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Webseite zukünftig verhindert (dieses Opt-Out-Cookie funktioniert nur in diesem Browser und nur für diese Domain. Löschen Sie die Cookies in Ihrem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken): Google Analytics deaktivieren

  • Google reCAPTCHA

    Um unsere Formulare und Eingabemöglichkeiten vor Bots und böswilligem Verhalten zu schützen, benutzen wir reCAPTCHA der Google Inc. („Google“). reCAPTCHA prüft, ob die Eingabe von Daten durch Menschen oder Scripts/Computer erfolgt.

    Google hat sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich zertifiziert. Dadurch verpflichtet sich Google, die Standards und Vorschriften des europäischen Datenschutzrechts einzuhalten. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgenden Eintrag entnehmen:: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

    Google prüft anhand folgender Daten, ob Sie ein Mensch oder ein Computer sind: IP-Adresse des verwendeten Endgeräts, die Webseite, die Sie bei uns besuchen und auf der das Captcha eingebunden ist, das Datum und die Dauer des Besuchs, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs, Google-Account, wenn Sie bei Google eingeloggt sind, Mausbewegungen auf den reCaptcha-Flächen sowie Aufgaben, bei denen Sie Bilder identifizieren müssen.

    Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, unsere Internetseite vor missbräuchlicher Nutzung, automatisierter Ausspähung, Bot-Angriffen und vor Spam zu schützen.

  • PayPal

    Unsere Webseite ermöglicht die Bezahlung mit dem Online-Zahlungsdienstleister PayPal. Anbieter des Bezahldienstes ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg.

    Wenn Sie sich für die Bezahlung mit dem Anbieter PayPal entscheiden, erfolgt automatisiert eine Übermittlung der von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten und Bestelldaten an PayPal.

    Die Übermittlung Ihrer Daten an PayPal erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

    Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. In der Vergangenheit liegende Datenverarbeitungsvorgänge bleiben bei einem Widerruf jedoch wirksam.

  • Nutzung von Social-Media-Plugins von Facebook

    Aufgrund unseres berechtigten Interesses an der Analyse, Optimierung und dem Betrieb unseres Online-Angebotes (im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO), verwendet diese Webseite das Facebook-Social-Plugin, welches von der Facebook Inc. (1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA) betrieben wird. Erkennbar sind die Einbindungen an dem Facebook-Logo bzw. an den Begriffen „Like“, „Gefällt mir“, „Teilen“, „Facebook-Login“ in den Farben Facebooks (Blau und Weiß). Informationen zu allen Facebook-Plugins finden Sie über den folgenden Link: https://developers.facebook.com/docs/plugins/

    Facebook Inc. hält das europäische Datenschutzrecht ein und ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active

    Das Plugin stellt eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und den Facebook-Servern her. Der Webseitebetreiber hat keinerlei Einfluss auf die Natur und den Umfang der Daten, welche das Plugin an die Server der Facebook Inc. übermittelt. Informationen dazu finden Sie hier: https://www.facebook.com/help/186325668085084

    Das Plugin informiert die Facebook Inc. darüber, dass Sie als Nutzer diese Webseite besucht haben. Es besteht hierbei die Möglichkeit, dass Ihre IP-Adresse gespeichert wird. Sind Sie während des Besuchs auf dieser Webseite in Ihrem Facebook-Konto eingeloggt, werden die genannten Informationen mit diesem verknüpft.

    Nutzen Sie die Funktionen des Plugins – etwa indem Sie einen Beitrag teilen oder „liken“ –, werden die entsprechenden Informationen ebenfalls an die Facebook Inc. übermittelt.

    Möchten Sie verhindern, dass die Facebook. Inc. diese Daten mit Ihrem Facebook-Konto verknüpft, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch dieser Webseite bei Facebook aus und löschen Sie die gespeicherten Cookies. Über Ihr Facebook-Profil können Sie weitere Einstellungen zur Datenverarbeitung für Werbezwecke tätigen oder der Nutzung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen. Zu den Einstellungen gelangen Sie hier:

    • Profileinstellungen bei Facebook: https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen
    • Cookie-Deaktivierungsseite der US-amerikanischen Webseite: http://optout.aboutads.info/?c=2#!/
    • Cookie-Deaktivierungsseite der europäischen Webseite: http://optout.networkadvertising.org/?c=1#!/

    Welche Daten, zu welchem Zweck und in welchem Umfang Facebook Daten erhebt, nutzt und verarbeitet und welche Rechte sowie Einstellungsmöglichkeiten Sie zum Schutz Ihrer Privatsphäre haben, können Sie in den Datenschutzrichtlinien von Facebook nachlesen. Diese finden Sie hier: https://www.facebook.com/about/privacy/

  • Newsletter

    Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Zusätzlich speichern wir die IP-Adresse zum Zeitpunkt der Anfrage sowie den Zeitpunkt der Anfrage ab. Weitere Daten werden nicht erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben sie nicht an Dritte weiter.

    Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link in dem Newsletter.

    Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

    Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

    Wir haben ein berechtigtes Interesse, die IP-Adresse zum Zeitpunkt der Anmeldung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO zu speichern, um uns vor missbräuchlicher Nutzung, automatisierten Postings, Bot-Angriffen und vor Spam zu schützen.

    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

    Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

    Zum Newsletterversand setzen wir MailChimp, einen Dienst der The Rocket Science Group, LLC, 512 Means Street, Suite 404, Atlanta, GA 30318, USA, nachfolgend nur „The Rocket Science Group“ genannt, ein. Um den Versand zu ermöglichen, leiten leiten wir die E-Mail-Adresse an MailChimp weiter. Der anschließend über The Rocket Science Group versandte Newsletter enthält zudem einen sog. Zählpixel. Mit Hilfe dieses Zählpixels können wir auswerten, ob und wann Sie unseren Newsletter gelesen haben und ob Sie den in dem Newsletter etwaig enthaltenen weiterführenden Links gefolgt sind. Neben weiteren technischen Daten, wie bspw. die Daten Ihres EDV-Systems und Ihre IP-Adresse, werden die dabei verarbeiteten Daten gespeichert, damit wir unser Newsletter-Angebot optimieren und auf die Wünsche der Leser eingehen können. Die Daten werden ausschließlich zur Steigerung der Qualität und Attraktivität unseres Angebots genutzt. Zudem bietet The Rocket Science Group unter http://mailchimp.com/legal/privacy/ weitergehende Datenschutzinformationen an.

  • Versand des Newsletters an Bestandskunden

    Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse beim Kauf von Waren bzw. Dienstleistungen zur Verfügung gestellt haben, behalten wir uns vor, Ihnen regelmäßig Angebote zu ähnlichen Waren bzw. Dienstleistungen, wie den bereits gekauften, aus unserem Sortiment per E-Mail zuzusenden. Hierfür müssen wir gemäß § 7 Abs. 3 UWG keine gesonderte Einwilligung von Ihnen einholen. Die Datenverarbeitung erfolgt insoweit allein auf Basis unseres berechtigten Interesses an personalisierter Direktwerbung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Haben Sie der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zu diesem Zweck anfänglich widersprochen, findet ein Mailversand unsererseits nicht statt. Sie sind berechtigt, der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zu dem vorbezeichneten Werbezweck jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine Mitteilung an den Betreiber zu widersprechen. Nach Eingang Ihres Widerspruchs wird die Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zu Werbezwecken umgehend eingestellt.

  • MessageBird

    Auf dieser Internetseite bieten wir registrierten Nutzern freiwillig/optional die Möglichkeit, eine SMS und/oder einen Sprachanruf anzufordern, um Ihre Telefonnummer mit MessageBird B.V mit Sitz in Amsterdam, Niederlanden zu verifizieren.

    Zur Zustellung des Sprachanrufs oder der SMS leiten wir lediglich die dafür notwendigen persönlichen Daten an MessageBird weiter. Diese beschränken sich auf die Telefonnummer, inkl. (Länder-) Vorwahl.

    Die Übermittlung Ihrer Daten an MessageBird erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

    Um die Zustellung nachvollziehen zu können, speichern wir zusätzlich folgende Daten auf unseren Servern ab, ohne diese an MessageBird weiterzuleiten.

    • Die IP-Adresse des Absenders
    • Datum und Uhrzeit der Anfrage

    Wir haben ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, Daten zu speichern, um uns vor missbräuchlicher Nutzung, automatisierten Postings, Bot-Angriffen und vor Spam zu schützen.

    Weitere Informationen zur Datennutzung durch MessageBird erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Unternehmens unter: https://www.messagebird.com/de/legal/privacy/.

  • Rechte der betroffenen Person

    Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i. S. d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

    1. Auskunftsrecht

      Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

      Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

      • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
      • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
      • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
      • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
      • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
      • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
      • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
      • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

      Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

    2. Recht auf Berichtigung

      Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

    3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

      Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

      1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
      2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
      3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
      4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

      Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

      Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o. g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

    4. Recht auf Löschung
      1. Löschungspflicht

        Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

        1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
        2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
        3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
        4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
        5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
        6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
      2. Information an Dritte

        Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

      3. Ausnahmen

        Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

        1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
        2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
        3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
        4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
        5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    5. Recht auf Unterrichtung

      Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

      Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

    6. Recht auf Datenübertragbarkeit

      Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:

      1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
      2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

      In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

      Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

    7. Widerspruchsrecht

      Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

      Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

      Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

      Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

      Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

    8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

      Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

    9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

      Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung:

      1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
      2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
      3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

      Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

      Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

    10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

      Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

      Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

  • Aktualität und Anpassungen der Datenschutzerkärung

    Diese Datenschutzerkärung wurde zuletzt am 01.06.2020 angepasst.

    Die Anpassung und der Ausbau unserer Internetseite und unsere Dienstleistungen oder aber gesetzliche Änderungen können Änderungen an unserer Datenschutzerklärung erfordern. Zu jedem Zeitpunkt lässt sich die aktuelle Version der Datenschutzerkärung unter https://www.hitchdesk.com/de/agb-und-datenschutz abrufen.

Allgemeine Nutzungsbedingungen

TenMedia GmbH
Weydingerstr. 14-16 10178 Berlin
- im folgenden Anbieter -
Für die Nutzung der Plattform https://www.hitchdesk.com ist eine vorherige Registrierung durch den Nutzer notwendig. Der Nutzer erkennt folgende Regeln für die Nutzung der Webseite an:

  1. Begriffsbestimmung
    Anbieter TenMedia GmbH als Betreiber der Plattform
    Nutzer Besucher der Webseite des Anbieters
    Mitglieder

    Mitglieder sind alle Nutzer, die auf der Seite des Anbieters registriert sind und über einen freigeschalteten Account verfügen.

    Mitglieder sind insbesondere Mitarbeiter und Bevollmächtigte, die zur Verwaltung eines Unternehmens berechtigt sind. Sie verfügen über eine einzigartige Benutzerkennungen und Passwörter.

    Kontakte Alle durch das Mitglied angelegten Kontaktdaten (bspw. für Bewerber, Eventteilnehmer, Ansprechpartner)
    Öffentliche Seiten Durch Mitglieder erstellte Seiten, bspw. Stellenanzeigen, Events, Unternehmensprofile, die öffentlich, über das Internet, auch für Dritte, erreichbar sind .
  2. Allgemeines
    1. Der Anbieter betreibt unter www.hitchdesk.com eine Plattform (auch Software, Softwareanwendung o.ä.), welche kostenfreie und kostenpflichtige Funktionen zur Organisation und Verwaltung des Geschäftsalltags von Unternehmen anbietet. Zu diesen gehören insbesondere, aber nicht ausschließlich, Funktionen zur Zeiterfassung, Rechnungslegung, Verwaltung von Stellenanzeigen und Bewerbungen sowie Veranstaltungen und damit verbundener Dienstleistungen wie Support und Wartung.
    2. Gegenstand dieses Vertrages ist die Nutzung der über die Plattform des Anbieters angebotenen Leistungen und Funktionen.
    3. Die Vertragssprache ist deutsch.
    4. Einige Funktionen des Anbieters können den Abschluss von Verträgen zwischen Nutzern ermöglichen (bspw. Veranstaltungsbuchungen). Der Anbieter wird zu keinem Zeitpunkt Vertragspartner der zwischen den Mitgliedern über die Plattform des Anbieters geschlossenen Verträge . Die Erfüllung und Abwicklung der über die Plattform des Anbieters geschlossenen Verträge erfolgt ausschließlich unter den Nutzern/Mitgliedern und ist nicht Gegenstand des zwischen Anbieter und Mitgliedern geschlossenen Nutzungsvertrages.
    5. Von diesen Geschäftsbedingungen abweichende AGB haben keine Gültigkeit, es sei denn, der Anbieter stimmt diesen ausdrücklich schriftlich zu.
    6. Der Anbieter behält sich vor, den Vertragsschluss mit Nutzern ohne Angabe von Gründen zu verweigern. Ein genereller Anspruch auf die Nutzung der Plattform oder einzelner Funktionen der Plattform besteht nicht.
    7. Die Nutzung der Plattform für Mitglieder ist nur zulässig, soweit hierdurch nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB verstoßen wird.
  3. Hinweis zum Beta-Stadium
    1. Die Software befindet sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium (Beta-Phase).
    2. Während der Entwicklung unterliegt die Software den typischen Einschränkungen von Vorversionen. Es ist mit Einschränkungen in dem Funktionsumfang, der Erreichbarkeit, der Funktionsqualität und der Darstellung zu rechnen. Der Betreiber versucht die Plattform als Ganzes und einzelne Bereiche schnellstmöglich in eine finale Version zu überführen.
    3. Während der Entwicklungsphase kann die Möglichkeit zur Registrierung eingeschränkt oder deaktiviert werden.
    4. Es wird angestrebt, dass alle eingepflegten Daten auch in der finalen Version weitergenutzt werden können. Die Entscheidung, ab wann der Beta-Status verlassen wird, obliegt dem Betreiber.
  4. Nutzung der Plattform
    1. Registrierung und Vertragsschluss
      1. Die Nutzung des vollen Funktionsumfangs der Plattform setzt eine Registrierung voraus.
      2. Die Nutzung der Plattform ist nur Unternehmern im Sinne des § 14 BGB gestattet , sowie ihren Bevollmächtigten und vertretungsberechtigen Mitarbeitern.
      3. Die Mitglieder verpflichten sich, keine falschen, unvollständigen oder missverständlichen Angaben zu der eigenen Person und dem eigenen Unternehmen zu machen, sich insbesondere nicht unter einer falschen Identität anzumelden und die Profilangaben stets aktuell zu halten. Die Mitgliedsdaten können im Profil des Mitglieds bearbeitet werden.
      4. Ausdrücklich untersagt ist die Anmeldung für Dritte ohne deren Einverständnis sowie die Mehrfachnutzung verschiedener Mitgliedskonten durch einen Nutzer.
      5. Für die Nutzung bestimmter Funktionen der Plattform kann der Anbieter zusätzliche Informationen über das Mitglied wie Identitätsnachweise, Gewerbenachweise etc. anfordern.
      6. Mit Abschluss des Anmeldevorgangs, der Zustimmung zur Geltung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Datenschutzbedingungen durch das Mitglied sowie der Freischaltung des Mitgliedskontos durch den Anbieter kommt ein Nutzungsvertrag zwischen dem Mitglied und dem Anbieter zustande.
      7. Ein Rechtsanspruch auf Eröffnung eines Mitgliedskontos besteht nicht. Der Anbieter behält sich vor, den Vertragsschluss im Einzelfall abzulehnen oder von bestimmten Voraussetzungen wie der Prüfung der Anmeldedaten abhängig zu machen.
      8. Der Anbieter kann die Richtigkeit der Angaben nicht überprüfen und haftet für falsche oder unvollständige Angaben erst ab Kenntnis. Der Anbieter wird Hinweisen auf falsche oder unvollständige Mitgliedsdaten unverzüglich nachgehen.
      9. Der Nutzer stimmt zu, dass ihm alle Informationen, Dokumente und Rechnungen ausschließlich elektronisch an die hinterlegte E-Mail-Adresse zugesendet werden. Sofern nicht-elektronische Zustellungen erfolgen, behält sich der Anbieter das Recht vor, Kosten für die postalische Übermittlung in Rechnung zu stellen.
      10. Der Nutzer verpflichtet sich, eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben und aktuell zu halten, zu welcher ein dauerhafter Zugriff gewährleistet ist. Nicht verwendet werden hingegen dürfen Postfächer, welche nur temporär zur Verfügung stehen und anschließend gelöscht werden, sog. „Spam-Postfächer“.
      11. Die Mitglieder haben die Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und vor dem Zugriff unbefugter Dritter zu sichern. Insbesondere ist eine Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte ohne Zustimmung des Anbieters untersagt. Soweit ein Mitglied Kenntnis vom Missbrauch der Zugangsdaten oder deren unberechtigter Nutzung durch Dritte erhält, ist dies dem Anbieter unverzüglich mitzuteilen. Das Mitgliedskonto ist nicht übertragbar.
    2. Öffentliche Ansichten
      1. Über die Plattform können Mitglieder für Dritte erreichbare Seiten erstellen (öffentliche Seiten). Dies trifft insbesondere auf öffentliche Unternehmensprofile, Stellenanzeigen und Veranstaltungen zu.
      2. Öffentliche Einträge können mit einem weitergehenden Funktionsumfang versehen sein, der von registrierten oder nicht-registrierten Nutzern genutzt werden kann (bspw. Bewerbungsformular, Eventbuchungsformular).
      3. Die Mitglieder sind dafür verantwortlich, alle rechtlichen Vorgaben, insbesondere die des Wettbewerbs- und Verbraucherrechts bei der Darstellung, Formulierung und Gestaltung ihrer Angebote einzuhalten. Dies gilt auch für Informations- und Aufklärungspflichten hinsichtlich des Empfangs von und dem Umgang mit personenbezogenen Daten. Das Unternehmens ist selbst dafür verantwortlich, Bewerber, Eventteilnehmer und andere Personengruppen ausreichend zu informieren und die Rechtmäßigkeit hinsichtlich der Verarbeitung und Löschung von Daten zu gewährleisten.
      4. Der Anbieter gibt den Mitgliedern die Möglichkeit, auf allen ihren öffentlichen Ansichten Impressumsangaben und ihre Datenschutzerklärung einzubinden. Diese sind über einen Link im Footer der Ansicht erreichbar.
      5. Öffentliche Einträge dürfen ausschließlich für den dafür vorgesehenen Zweck genutzt werden. Alle eingestellten Inhalte müssen der Wahrheit entsprechen.
      6. Öffentliche Ansichten sind über das Internet von jedem erreichbar und werden von Suchmaschinen indexiert. Der Anbieter kann Optionen anbieten, welche Suchmaschinen anweisen, die Sichtbarkeit von Inseraten einzuschränken. Diese Optionen stehen nicht bei allen Inseratstypen zur Verfügung. Der Anbieter übernimmt keine Verantwortung dafür, ob und wie Suchmaschinen sich an diese Anweisungen halten oder diese ignorieren. Informationen, die durch den Nutzer in Inseraten geteilt werden, müssen grundsätzlich als öffentlich einsehbar angesehen werden. Der Anbieter kann keinen Einfluss darauf nehmen, ob und wann Suchmaschinen Inhalte aus ihrem Index wieder entfernen, welcher über das Löschen des Eintrags auf der eigenen Plattform hinausgeht.
  5. Verantwortlichkeit und Pflichten des Mitglieds
    1. Das Mitglied ist ausschließlich selbst für die Nutzung der Plattform, aller angebotenen Leistungen, der Dienste sowie die ordnungsgemäße Verarbeitung seiner Daten sowie die erzielten Ergebnisse verantwortlich.
    2. Das Mitglied gewährleistet, dass seine Verwendung der Plattform und alle eingegebenen oder hochgeladenen Daten mit allen anwendbaren Gesetzen und Regulationen übereinstimmen und Rechte Dritter nicht verletzt werden.
    3. Sofern sich der Unternehmenssitz des Mitglieds in der Europäischen Union (EU) befindet, oder die Funktionen jemanden in der EU bereitgestellt werden, ist das Mitglied für die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Umgang mit personenbezogenen Daten verantwortlich.
    4. Über die Plattform können SMS, E-Mails, Postkarten und andere Nachrichtenkanäle genutzt werden, um mit angelegten Kontakten, Bewerbern, Eventteilnehmern etc. zu kommunizieren. Der Kunde sichert zu, diese Kommunikationskanäle ausschließlich für den vorgesehenen Zweck und unter Einhaltung sämtlicher Rechtsgrundlagen zu verwenden. Er sichert weiter zu, keine Werbung, Spam, Massen- oder anderweitig unerwünschte Nachrichten zu versenden.
  6. Vertragslaufzeit und Kündigung
    1. Kostenfreie Leistungen
      1. Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.
      2. Die Kündigung der Mitgliedschaft durch die Mitglieder ist jederzeit möglich. Sie kann durch das Löschen des Accounts im Mitgliederbereich oder durch eine E-Mail an den Anbieter vorgenommen werden.
      3. Der Anbieter kann den Nutzungsvertrag jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende kündigen. Das Recht zur Sperrung bleibt hiervon unberührt.
      4. Das Recht zur Kündigung aus besonderem Grund bleibt für beide Seiten unberührt.
      5. Die Pflicht zur Erfüllung wirksam auf der Plattform abgeschlossener Verträge sowie die Zahlung offener Rechnungen bleiben von der Kündigung unberührt.
      6. Der Anbieter kann Mitgliedschaften, die ausschließlich kostenfreie Leistungen nutzen, aufgrund von Inaktivität kündigen.
    2. Kostenpflichtiger Leistungen
      1. Alle Preise, Vertragslaufzeiten, Kündigungsfristen und Abrechnungsperioden richten sich nach der zum Zeitpunkt des Einstellens gültigen und auf der Website des Anbieters einsehbaren Preisliste des Anbieters.
      2. Sofern nicht anders ausgewiesen, werden alle Preise in Euro berechnet.
      3. Sofern es sich bei der Buchung um einen Abonnenten handelt und während der Bestellung nichts anders angegeben ist, beginnt der Abrechnungszeitraum an dem Tag, an dem die Buchung erfolgt und verlängert sich automatisch für die Abonnementlaufzeit 7 Tage vor Ablauf des Buchungszeitraums.
      4. Mit Buchung und vollständiger Zahlung einer Leistung erhält das Mitglied ein einfaches, nicht ausschließliches, nicht übertragbares, zeitlich auf die Dauer des Vertrages begrenzte Recht zur Nutzung der abonnierten Leistungen für sich und ggf. weitere berechtige Mitglieder.
      5. Gebuchte Produkte und Abonnements dürfen jederzeit beidseitig gekündigt werden. Bei einer Kündigung durch das Mitglied ist eine Rückerstattung bereits gezahlter oder ungenutzter Gebühren nicht möglich. Mit der vorzeitigen Kündigung müssen darüber hinaus sämtliche nicht bezahlten und bis zum Ende der Abonnementlaufzeit fälligen Gebühren umgehend bezahlt werden.
      6. Sofern nicht anderweitig vereinbart, kann die Kündigung laufender Leistungen online auf der Plattform oder per E-Mail erfolgen.
      7. Der Anbieter kann für kostenpflichtige Leistungen zeitlich beschränkte Testaccounts anbieten, um Nutzer die Möglichkeit zu bieten, den Funktionsumfang kostenfrei zu testen. Durch die Registrierung und Nutzung von Testaccounts entstehen keine Verpflichtungen oder Kosten für den Nutzer . Je nach Vereinbarung wird der Testaccount nach Ablauf der Testphase entweder in ein kostenpflichtiges Produkt überführt oder im Funktionsumfang eingeschränkt.
  7. Zahlung
    1. Sofern kostenpflichtige Leistung der Plattform s in Anspruch genommen werden, ist der Nutzer verpflichtet, stets aktuelle Zahlungs-, Kontakt- und Rechnungsinformationen zu hinterlegen. Diese Informationen können direkt im Account eingesehen und abgeändert werden.
    2. Das Mitglied garantiert, dass die Berechtigung zur Verwendung und eine ausreichende Deckung des Zahlungsmittels besteht. Ist eine Abbuchung aufgrund eines Verschuldens des Kunden nicht möglich, behält sich der Anbieter vor, jegliche Mehrkosten sowie Verzugszinsen dem Kunden weiterzuverrechnen. Es wird mindestens eine Bearbeitungsgebühr von 20,00 € pro fehlgeschlagener Buchung/Lastschrift berechnet.
    3. Für den Anbieter besteht ein Sonderkündigungsrecht für den Fall, dass ein Mitglied mit der dem Anbieter geschuldeten Vergütung mehr als 1 Monat in Verzug ist. Der Anbieter ist bei Zahlungsverzug auch zur Deaktivierung des Zugangs und Eintreibung offener Forderungen berechtigt.
    4. Die Aufrechnung mit bestrittenen und nicht rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen sowie die Zurückbehaltung von Zahlungen durch den Kunden aufgrund von Gegenansprüchen aus anderen Vertragsverhältnissen ist ausgeschlossen.
    5. Die Vereinbarung der Vergütung und Abwicklung der Zahlungen für über die Plattform des Anbieters abgeschlossene Verträge liegt allein im Verantwortungsbereich der Mitglieder. (Bspw. Buchung von Veranstaltungen)
    6. Für das Einhalten rechtlicher und steuerlicher Regel und Abführen von Steuern sind allein die Mitglieder verantwortlich. Dies bezieht sich auch auf Einkommens-, Lohn-, Gewerbe-, Körperschafts- sowie Mehrwertsteuern. Wir weisen ausdrücklich auf die Regelungen zur Bekämpfung der Schwarzarbeit hin.
  8. Inhalte
    1. Haftung für Inhalte der Mitglieder auf der Seite des Anbieters
      1. Mitglieder haben die Möglichkeit, eigene Inhalte (Texte, Bilder, Videos) an verschiedenen Stellen einzubinden. Die Mitglieder sind für diese Inhalte verantwortlich.
      2. Der Anbieter der Seiten haftet nicht für die Richtigkeit, Qualität, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Art und Güte oder Glaubwürdigkeit der von den Mitgliedern eingestellten Inhalte. Die veröffentlichten Inhalte stellen keine Meinungsäußerung des Anbieters dar, insbesondere macht sich der Anbieter die Inhalte der Mitglieder nicht zu eigen.
      3. Nach den maßgeblichen gesetzlichen Regelungen des TMG sind Dienstanbieter nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten Informationen Dritter zu überwachen oder ohne konkrete Anhaltspunkte nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Eine Haftung für Inhalte Dritter kommt nur dann in Betracht, wenn der Anbieter Kenntnis von den rechtswidrigen Handlungen oder Informationen hat, im Falle von Schadensersatzansprüchen Tatsachen oder Umstände bekannt sind, aus denen die rechtswidrige Handlung oder die Information offensichtlich wird oder der Anbieter nicht unverzüglich tätig geworden ist, um die Information zu entfernen oder den Zugang zu sperren.
      4. Das Mitglied hat dafür Sorge zu tragen, dass nur Inhalte (Fotos, Texte, Videos usw.) eingestellt werden, an denen dem Mitglied die Urheberrechte zustehen (das Mitglied hat diese selbst erstellt) oder an denen dem Mitglied die entsprechenden Nutzungsrechte für eine Veröffentlichung im Internet wirksam übertragen wurden. Das Mitglied hat dafür Sorge zu tragen, dass das Recht am eigenen Bild von dargestellten Personen nicht verletzt wird. Das Mitglied versichert, dass die eingestellten Inhalte keine fremden Kennzeichenrechte wie das Markenrecht verletzen.
      5. Der Anbieter behält sich das Recht vor, die Inhalte der Mitglieder zu bearbeiten, etwa um ein einheitliches Format bei der Veröffentlichung zu gewährleisten. Das Mitglied stimmt dieser Form der Bearbeitung ausdrücklich zu.
      6. Nach Mitteilung entsprechender Rechtsverletzungen durch Dritte wird der Anbieter die rechtswidrigen Beiträge unverzüglich sperren oder löschen, dem Mitglied die Möglichkeit der Stellungnahme geben sowie geeignete Maßnahmen ergreifen, um die Rechtsverletzung für die Zukunft zu unterbinden.
    2. Verbotene Inhalte
      1. Die Mitglieder verpflichten sich, die Website nicht zur Verbreitung rechtswidriger Inhalte zu verwenden. Die Mitglieder versichern, dass sie keine Inhalte in den Profilangaben, Angebotsbeschreibungen, öffentlichen Seiten oder sonst auf der Website veröffentlichen, deren Veröffentlichung gegen geltendes Recht verstößt oder die Rechte Dritter beeinträchtigt.
      2. Dies betrifft insbesondere folgende Inhalte, wobei die Aufzählung nicht abschließend ist:
        • Beiträge mit pornographischen oder jugendgefährdenden Inhalten
        • Beiträge mit volksverhetzenden Inhalten oder Inhalten verfassungsfeindlicher Organisationen
        • Inhalte, deren Verwertung und öffentliche Wiedergabe Urheberrechte, Leistungsschutzrechte oder gewerbliche Schutzrechte (Markenrechte, Geschmacks- und Gebrauchsmuster) verletzen
        • Fotos, die das Recht Dritter am eigenen Bild, Namens- oder Persönlichkeitsrechte verletzen
        • unsachliche Schmähkritik, Beleidigungen
        • Werbung für illegale Inhalte wie Software-Cracks, Seriennummern, Downloadquellen oder Anleitungen zur Verwendung illegaler Software
        • ausführbare Programme, die Viren oder Trojaner enthalten
      3. Es ist weiter untersagt, Profilangaben, Angebotsbeschreibungen oder sonst bei der Nutzung der Plattform des Anbieters
        • andere Mitglieder zu belästigen, zu bedrohen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen
        • Nachrichten, die an andere Mitglieder gerichtet sind, abzufangen oder zu versuchen, diese abzufangen
        • Logins und persönliche Passwörter an Dritte weiterzugeben oder Daten Dritter zu nutzen
        • Handlungen vorzunehmen, um persönliche Daten von Mitgliedern -ohne deren ausdrückliches Einverständnis - zu sammeln und zu speichern bzw. an Dritte weiterzugeben
    3. Übertragung von Nutzungsrechten auf den Anbieter
      1. Die Mitglieder übertragen dem Anbieter ein zeitlich unbefristetes, nicht widerrufliches und nicht ausschließliches (einfaches) Nutzungsrecht - insbesondere zur Vervielfältigung, Verbreitung, Bearbeitung - an den veröffentlichten Inhalten (bspw. Bilder, Fotos, Videos, Logos und Bewertungen) zu Zwecken der Veröffentlichung auf Webseiten und in sozialen Netzwerken. Dies betrifft alle Inhalte, die auf öffentlichen Ansichten dargestellt werden (bspw. öffentlichen Unternehmensprofile, Stellenanzeigen, und Veranstaltungen).
      2. Der Anbieter ist dazu berechtigt, Mitglieder und Unternehmen während der Nutzung der Plattform als Referenzkunden auf seinen Webseiten und seinen Werbematerialien (Webseiten, Messeauftritte, Flyer und Ähnliches) zu nennen.
      3. Eine Vergütungspflicht für die Rechteübertragung besteht nicht.
  9. Sperrung von Angeboten, Ausschluss von Mitgliedern
    1. Soweit konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass ein Mitglied die Seiten des Anbieters entgegen dieser Nutzungsbedingungen oder sonst für die Verbreitung rechtswidriger Inhalte, insbesondere der Veröffentlichung von Inhalten unter Verstoß gegen Rechte Dritter, nutzt oder die veröffentlichten Inhalte die Rechte Dritte verletzen, ist der Anbieter berechtigt, den Zugriff auf diese Inhalte durch geeignete Maßnahmen zu sperren.
    2. Der Anbieter ist berechtigt, Mitglieder bei einem Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen dauerhaft von der Nutzung auszuschließen. Die berechtigten Interessen des Mitglieds werden hierbei berücksichtigt, insbesondere die Frage, ob das Mitglieds ein Verschulden an der Rechtsverletzung trifft.
    3. Soweit ein Mitglied von der Nutzung der Website ausgeschlossen wurde, ist es ihm untersagt, sich erneut anzumelden, gleich unter welchem Namen dies geschieht.
  10. Haftungsfreistellung
    1. Die Mitglieder unterstützen den Anbieter bei der Abwehr von Ansprüchen, die Dritte gegenüber dem Anbieter aufgrund der vom Mitglied eingestellten Inhalte geltend machen, insbesondere durch zur Verfügung stellen der zur Verteidigung erforderlichen Informationen.
    2. Das Mitglied haftet für alle Schäden und Rechtsfolgen und ist zum Ersatz der zur Rechtsverfolgung notwendigen erforderlichen Aufwendungen verpflichtet, die dem Anbieter durch die rechtliche Inanspruchnahme durch Dritte aufgrund der vom Mitglied eingestellten Inhalte entstehen. Die Ersatzpflicht tritt nur ein, soweit den Mitgliedern bezüglich des die Rechtsverfolgung auslösenden Handelns oder Unterlassens ein Verschulden trifft.
  11. Haftung
    1. Der Anbieter übernimmt keine Gewährleistung oder Haftung für die ununterbrochene Verfügbarkeit des Angebots, insbesondere während der Entwicklungsphase. Es ist insbesondere im Rahmen der typischen Wartungsarbeiten mit Offline-Zeiten zu rechnen. Der Anbieter bemüht sich, die Zeiten auf ein Minimum zu reduzieren und in Zeitfenster zu schieben, zu denen typischer Weise wenig Geschäftsbetrieb stattfindet.
    2. Der Anbieter haftet nicht für unvorhersehbare Ereignisse, Streiks, behördliche Maßnahmen und Schäden, die auf höhere Gewalt (bspw. Feuer- und Wasser- oder Blitzschäden, Handlungen Dritter oder das Mitglied selbst zurückzuführen sind. Der Anbieter versucht jedoch, die betroffenen Funktionen schnellstmöglich wiederherzustellen.
    3. Für einfache Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nicht, außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sofern wesentliche Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten) verletzt werden oder im Rahmen der zwingenden Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Die Haftung ist begrenzt auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch bis zu dem vereinbarten jährlichen Leistungsentgelt.
    4. Die Haftung für mittelbare und unvorhersehbare Schäden, Produktions- und Nutzungsausfall, entgangenen Gewinn, ideelle Schäden, ausgebliebene Einsparungen und Vermögensschäden wegen Ansprüchen Dritter, ist im Falle einfacher Fahrlässigkeit – außer im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – ausgeschlossen.
    5. Schadensersatzansprüche des Mitglieds verjähren ein Jahr nach ihrem Entstehen.
    6. Die Abtretung von Forderungen gegen den Anbieter an Dritte ist ausgeschlossen. § 354 a HGB bleibt unberührt.
  12. Datenschutz
    1. Der Anbieter behandelt die personenbezogenen Daten der Mitglieder vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften.
    2. Näheres regelt die Datenschutzerklärung des Anbieters.
  13. Funktionsänderungen, Vertragsübernahme
    1. Der Anbieter behält sich vor, einzelne Funktionen der Plattform fortlaufend zu bearbeiten, zu aktualisieren, zu erweitern, einzuschränken oder einzustellen.
    2. Der Anbieter ist berechtigt, seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis mit einer Ankündigungsfrist von vier Wochen ganz oder teilweise auf einen Dritten zu übertragen.
    3. In diesen Fällen ist das Mitglied berechtigt, den Nutzungsvertrag nach Mitteilung der Vertragsübernahme und Funktionsänderung zu kündigen.
  14. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
    1. Dieser Nutzungsvertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
    2. Soweit es sich bei dem Mitglied um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt, ist Berlin ausschließlicher Gerichtsstand. Gleiches gilt, wenn das Mitglied seinen Wohnsitz nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.
  15. Änderung der AGB / Schlussbestimmung
    1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrages gültigen bzw. jedenfalls in der dem Kunden zuletzt in Textform mitgeteilten Fassung als Rahmenvereinbarung auch für gleichartige künftige Verträge, ohne dass in jedem Einzelfall wieder auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hingewiesen werden muss.
    2. Der Anbieter behält sich vor, die AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden den Mitgliedern per E-Mail spätestens vier Wochen vor Inkrafttreten unter Hervorhebung der geänderten Passagen zugesendet. Die Mitglieder werden gesondert auf die Bedeutung der Frist sowie die Rechtsfolgen hingewiesen.
    3. Widerspricht das Mitglied der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang, gelten die geänderten AGB als angenommen. Die Mitglieder werden in der E- Mail, welche die geänderten Bedingungen enthält, auf die Bedeutung der Vierwochenfrist gesondert hingewiesen.
    4. Soweit eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig oder undurchsetzbar ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt.