Software Schule

In einer Schule werden viele Daten von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Ressourcen verwaltet. Um diese Vielfalt an administrativen Aufgaben strukturiert und geordnet unter einen Hut zu bekommen, ist der Einsatz einer Software sehr zu empfehlen.
Software Schule
© WavebreakMediaMicro
Teilen

Deutsches Schulsystem

Das deutsche Schulsystem ist in mehrere Stufen gegliedert. Die Primarstufe ist die erste Stufe des Bildungswegs und umfasst die Grundschulen. In Deutschland gab es im Schuljahr 2019/2020 15.431 Grundschulen an der Zahl. In den meisten Bundesländern gehen Kinder ab dem sechsten Lebensjahr in die Grundschule. In Berlin und Brandenburg dauert die Ausbildung in der Primarstufe sechs Jahre, in allen anderen Bundesländern vier Jahre.

Die Sekundarstufe I umfasst alle Schulformen bis zur 10. Klasse. Zur Sekundarstufe zwei zählen die Hauptschule, Realschule und das Gymnasium und sonstigen bundeslandspezifischen Schularten.

Digitalisierung in Schulen

Bildung sollte zeitgemäß sein. Wir leben im digitalen Zeitalter, doch im Bildungssektor scheint es noch nicht angebrochen zu sein. Im internationalen Vergleich schneiden Schulen in Deutschland schlecht ab, wenn es um die Digitalisierung geht. Laut Tagesspiegel haben nur etwa 33% aller Schülerinnen und Schüler einen Zugang zu einer Online-Lernplattform – und damit liegt Deutschland hinter Moldawien. Auch die Ausstattung mit einem Lern PC pro Kind, die von der Schule bereitgestellt werden, welche in skandinavischen Ländern wie Schweden und Dänemark längst selbstverständlich ist, lässt in Deutschland sehr zu wünschen übrig und benachteiligt damit Kinder sozialschwacher Familien, die zu Hause keine vergleichbaren Geräte als Lernmittel oder nur einen begrenzten Zugang dazu haben. Hier wäre eine Ausstattung der Kinder mit portablen Laptops und Tablets angebracht, sodass eine Chancengleichheit auf Basis gleicher Voraussetzungen hergestellt und Kompatibilitäsprobleme bei unterschiedlichen Betriebssystemen wie Windows und Mac augeglichen werden.

Genauso wichtig wie die Bereitstellung von Hardware und die Integration von Lernsoftware ist das administrative Management der Schülerinnen und Schüler sowie die Erledigung organisatorischer Aufgaben durch Lehrkräfte, die Schulleitung und das Sekretariat. Nicht selten ist hier ein Programm wie Microsoft Excel oder andere Office 365 Programme ganz oben auf der Liste, längst veraltete Software oder ERP Systeme, die nicht nur gar nicht mehr den Anforderungen an die heutige Zeit gerecht wird, sondern auch so kompliziert und kontraintuitiv in der Bedienung ist, dass sie mehr Zeit kostet als spart. Oft wird auch eine Reihe unterschiedlicher Programme als Insellösungen verwendet, sodass für jede einzelne Aufgabe eine andere Software geöffnet werden muss und diese weder miteinander kommunizieren noch interkompatibel sind, obwohl die Prozesse ineinandergreifen.

Die Digitalisierung von Schulen bedeutet also nicht nur, die Lernprozesse seitens der Schülerinnen und Schüler zu verbessern, sondern auch die Arbeitsprozesse des (Lehr-)Personals.

Einsatz von Schulsoftware

Sei es die Verwaltung von persönlichen Daten, eine Notenverwaltung, die Konzeption und das Erstellen von Lehrplänen, das Bewerbungsmanagement, die Organisation von Events oder möglicherweise die Rechnungsverwaltung bei bestimmten Förderungsprozessen – all das sind neben den vielen individuellen Herausforderungen, mit der jede Schule zu kämpfen hat, Prozesse, die entweder digital begleitet oder bereits komplett digitalisiert umgesetzt werden. Der Einsatz einer geeigneten Schulsoftware ist dabei essentiell – sowohl für eine formal korrekte und effiziente Abwicklung, als auch zeit- und nervensparend für alle Lehrkräfte und Mitarbeiter.

Arten von Software für Schulen

Lernsoftware und Lern-Plattformen

Für Schülerinnen und Schüler stehen im Bereich der Digitalisierung wie bereits erwähnt Lernsoftware und Lernportale im Vordergrund, über die Unterrichtsmaterialien heruntergeladen, Tasks bearbeitet und hochgeladen werden können und die generelle Kommunikation zwischen Lehrkraft und Schülerinnen und Schülern oder untereinander stattfinden kann. Hier eignen sich auch in Bezug auf die Handhabung und den Datenschutz individuell für den Schulbedarf entwickelte Kommunikationstools besser als beispiellsweise Zoom oder Microsoft Teams.

Gerade in Zeiten von Corona haben sich Lernportale bewiesen, da sie das Homeschooling extrem erleichtern: Durch digitalen Unterricht oder Sprechstunden, Lehrvideos oder Audio, die Online-Bearbeitung von Tests, das Rausschicken einer kurzen Info, das zur Verfügung stellen der Dokumente und Unterrichtsmaterialien als PDF und die Speicherung in einer Cloud, die Beratung und Support einzelner Schülerinnen und Schüler, Recherche-Tools als Alternative zu Google, Anfertigung von Notizen wie bei OneNote, die Bearbeitung von Hausarbeiten im Team oder Partner Arbeit o. Ä. Gerade junge Generationen können sich schnell in diesen Lernportalen zurecht finden. Vor allem für introvertirerte Kinder hat sich das digitale Lernen sogar als Vorteil erwiesen, da es vielen leichter fällt, den Chat zu nutzen als sich während des Unterrichts zu melden und sie so bessere Leistungen erzielen. Auch Eltern, die von zu Hause aus arbeiten, legen großen Wert darauf, dass ihre Kinder während der Quarantäne produktiv von zu Hause aus lernen, wofür solche Produkte wie Lernportale bestens geeignet sind. Hier gibt es bereits eine Reihe von Service Anbietern mit ganz unterschiedlichen Funktionen.

Verwaltungssoftware für Schulen

Für die andere Seite, nämlich die Lehrerinnen und Lehrer oder andere an der Schule Angestellten, sieht es schon ganz anders aus: Hier wird meist notdürftig freie Standardsoftware, die beliebten Microsoft Office Professional Lösungen oder Anwendungen, die für Unternehmen und ihre allgemeinen administrativen Aufgaben gedacht oder gar branchenfremd sind, verwendet. Damit werden jedoch die individuellen Bedürfnisse und strukturgebenden Elemente von Schulen gar nicht berücksichtigt, die jedoch entscheidend bei der Aufgabenbewältigung sind. Eine Lösung, die gezielt das bietet, womit sich vor allem das Lehrpersonal täglich auseinandersetzen muss, könnte ihnen schließlich wieder mehr Zeit für die Lehre, den eigentlichen Fokus ihrer Tätigkeit, geben. Handelt es sich zusätzlich noch um freie Software, können Fördergelder zudem besser in die nötige Anschaffung von Geräten oder andere wichtige Schritte zur Digitalisierung investiert werden.

Vorteile Software Schulen

Auch für Sekretärinnen und Sekretäre ist eine auf schulische Bedürfnisse abgestimmte Software eine große Arbeitserleichterung. Um die Massen an Daten, die in einer Schule verarbeitet werden und für die Analyse zur Verfügung stehen müssen, effizient und lückenlos verwalten zu können, ist eine solche Software heutzutage sogar unausweichlich. Je umfassender und integrativer die Software ist, desto weniger störanfällig sind die Prozesse. Wird eine Software in der Schule eingesetzt, mit der sich administrative Tätigkeiten bearbeiten lassen, ergeben sich viele Vorteile:

  • Klare Aufgabenzuweisung
  • Einsparung von Zeit und Kosten
  • Datenschutzgerechte Aufbereitung der Daten
  • Verbesserung der Kommunikation
  • Besserer Überblick über die Administration

HitchDesk – ein Online-Softwaretool für Schulen

HitchDesk ist eine kostenlose webbasierte ERP-Software, die die Abwicklung administrativer Aufgaben in Schulen erleichtern soll. Der modulare Aufbau der Software macht es möglich - es kann aus vielen verschiedenen Modulen ausgewählt werden, sodass jede Schule ihren individuellen Bedarf abdecken kann. So kann man beispielsweise aus Modulen zur Rechnungserstellung, zur Eventplanung und zum Bewerbungsmanagement aussuchen und aus vielen weiteren hilfreichen Tools. Die Verwendung erfolgt einfach über eine Website im Internet mit einer intuitiven und bedienfreundliche Oberfläche, sodass die Anwendung für Mac, Windows, Linux und alle anderen Betriebssysteme kompatibel ist. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Glossar > Bildung & Erziehung
Glossar > Personalverwaltung
Glossar > Bildung & Erziehung

Zufällige Beiträge

Ein Grundschulkind hält ein Buch vor das Gesicht und schaut mit großen Augen dahinter hervor. Glossar > Bildung & Erziehung
Glossar > Personalverwaltung
Glossar > Bildung & Erziehung

Zufällige Glossareinträge

Schultische von oben mit Kindern, die an Laptops, Tablets und Smartphones arbeiten zeigen den Stand der Digitalisierung in der Schule. Glossar > Bildung & Erziehung
Eine Familie mit Kindern lässt sich das Kita Portal am Laptop von einer Erzieherin erklären. Glossar > Bildung & Erziehung
Ein junges Team sammelt sich um einen Laptop herum und arbeitet im Büro mit einer Bürosoftware Glossar > Produktivität